Preise

gültig ab 01.09.2018.

Erstellung eines Angebotes:
40,00 Euro pauschal; bei größeren Angeboten nach Absprache bzw. Aufwand
Bei Auftragserteilung innerhalb 8 Wochen wird die Pauschale wieder gut geschrieben.

Montage- und Bankraumstunden:
57,00 Euro
53,00 Euro
25,00 Euro
30,00 Euro
38,00Euro
70,00 Euro
65,00 Euro

Meisterstunde:
Gesellenstunde:
Helferstunde 1:
Helferstunde 2:
Helferstunde 3:
Maschinenstunden:
Spritzkabine

Alle Preise verstehen sich zuzüglich der zurzeit gültigen Mehrwertsteuer.

Wie kommt der Schreiner denn auf diese Preise?
Diese Frage hören wir häufig. Natürlich möchten Sie das wissen. Dieser Stundenverrechnungssatz bedeutet allerdings nicht, dass der Betrieb auch so viel verdient und dass das alles Gewinn ist. Das wäre schön. Von diesem Betrag müssen noch die anfallenden Kosten, die ein Handwerksunternehmen hat, beglichen werden.
So muss Ihr Handwerker kalkulieren:
Der auf der Rechnung ausgewiesene Preis für die Arbeitsstunde enthält, außer dem Stundenlohn, die Lohnnebenkosten, die Gemeinkosten und den Gewinn. Hinzu kommt außerdem noch die gesetzliche Mehrwertsteuer von derzeit 19 Prozent.


Betriebliche Gemeinkosten
Gehälter und Personalnebenkosten für Mitarbeiter im Büro, Raumkosten, Heizung, Strom, Gas, Wasser, betriebliche Versicherungen, Gebühren, Beiträge, Porto, Telefon, Werbung, Internet, EDV, Kfz-Kosten, Rechts- und Beratungskosten, Instandhaltung, Reparaturen, Reinigung, nicht verrechenbare Zeiten, Zinsen für Kredite, Abschreibungen auf abnutzbare Wirtschaftsgüter, kalkulatorische Kosten


Das sind z.B die Lohnnebenkosten:
Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung (Renten-, Kranken-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung), Altersversorge, bezahlte Urlaubs- und Feiertage, Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, bezahlter Mutterschaftsurlaub, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Beitrag zur Umlage am Insolvenzgeld, Abgabe nach dem Schwerbehindertenrecht, Berufsgenossenschaft

Preise